Bericht zum Ausflug 2018 des Blasmusikverband KV-Stuttgart/Filder

Es war wieder soweit. Unser Vorsitzender, Eberhard Krause, lud zum Jahresausflug der Aktiven und Ehemaligen des KVs-Gremiums ein. Erwartungsvoll trafen wir uns an der üblichen Abfahrtsstelle. Schön war es, viele "alte" Bekannte wieder zu sehen. Pünktlich ging die Fahrt "ins Blaue" los, begleitet von wundervollem sonnigen Wetter. Eberhard machte es wie immer spannend mit Infos wohin die Reise geht. So begannen wir eben mal mit einem zweiten Frühstück: ein Schlückchen Sekt und frische Brezeln, man gönnt sich ja sonst nichts. Maria Schuhs Part - Süßigkeiten-Verteilerin - übernahm infolge der Abwesenheit von Maria und Günther Schuh - unser Arno. 

Im Verlauf der Reise erhielten wir interessante Informationen über den weiteren Verlauf des Tages. Es ging Richtung Pfälzer Wald. Erstes Ziel war das Deutsche Weintor. Nach dem ausgiebigen obligatorischen Leberkäs-Vesper beim Deutschen Weintor, hatten wir Gelegenheit uns in der näheren Umgebung umzusehen bis zur Abfahrt um 11.45 Uhr eines Minizuges, den Grenzland-Express.

Mit dem Zug fuhren wir durch Weinbaulandschaften Richtung Frankreich. Ziel war der Ort Wissembourg in Frankreich, den wir kreuz und quer mit dem Zügle durchfuhren. Über Kopfhörer wurde uns die interessante geschichtliche Vergangenheit des Ortes vorgestellt. Nach einer kurzen Pause ging es wieder zurück ans Deutsche Weintor und mit dem Bus weiter Richtung nächste Station. Gemütlich ging es quer durch den Pfälzer Wald bis nach Hauenstein. Zur Freude, hauptsächlich der Damen, machten wir Pause bei einem Schuhoutlett-Center. Nach dem einen oder anderen Schnäppchen ging es weiter zu einem Ausflugslokal unterhalb einer eigenartigen Felsformation, genannt der "Teufelstisch" beim Ort Hinterweidenthal. Einige ganz fleißige Teilnehmer wanderten bis zum Fuß des Teufeltisches und brachten den weniger fleißigen sehr interessantes Fotomaterial mit. Letztendlich genossen alle bei herrlichem Sonnenschein die Rast im schönen Waldgebiet bei wunderbarer reiner Luft

 

Anschließend ging es weiter Richtung heutiges Endziel, das Hotel "Rösselsquelle" in Ludwigswinkel. Zimmerbezug, anschließend gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein. 

Sonntag, Frühstück und um 9.00 Uhr Abfahrt in neue Erlebnisse. Herrliche Fahrt durch den unendlichen Wald, routiniert gefahren von dem uns bestens bekannten Fahrer Horst, assistiert von seiner Frau Gudrun. Richtung Sinsheim/ Steinsfurt. Die Gegend wird teilweise dominiert durch viele Burganlagen und Burgruinen, z.B. Burg Trifels. Ankunft um 11.30 Uhr in Sinsheim. Mittagessen im Brauhaus Jupiter. Nach dem Mittagessen hatten wir die Möglichkeit das Auto & Technik-Museum Sinsheim zu besuchen. Diese Gelegenheit ließ sich niemand entgehen. Tatsächlich gab es viele interessante Objekte zu bestaunen: Flugzeuge, z.B. Concorde, Tupolev, sowie Lokomotiven, Rennräder, historische deutsche und amerikanische Autos, Militärdarstellungen, usw. Die Zeit verging wie im Flug und die Rückkehr zum Restaurant Jupiter war angesagt. Nach einer kurzen Verweildauer starteten wir um 16 Uhr zur Rückreise nach Stuttgart. Ein schönes erlebnisreiches Wochenende ging zu Ende. Unser herzlichster Dank gilt den Organisatoren. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Ausflug. Termin ist der 13.4. und 14.4.2019, bitte vormerken!! Heide Garber